Archiv für die Kategorie ‘Caravaning/Camping’

globecar_teaser_dline_FINAL


.
Klicken, und ihr findet alle Informationen zu unserem Camper „Globescout Style“ .


Übersicht:
1. Wohnmobilabholung in Langenselbold
2. Jahresurlaub 2014 – Nordsee, Ostsee, Arendsee (Schleswig-Holstein/Altmark)
3. Wochenendtrip in den Spreewald
4. Wochenendtrip nach Dresden/Radebeul (Altkötzschenbroda)
5. Ausflug nach Kleinmachnow am Teltow-Kanal (nähe Berlin, Potsdam)
6. Besuch eines Campingplatzes am Senftenberger See
7. Wochenendtrip nach Dresden/Radebeul (Altkötzschenbroda) => dieses mal mit Wurzen-Oma/Opa
8. Ausflug nach Rügen (Altefähr, Dranske, Putbus OT Lauterbach)
9. Werkstattbesuch bei „schaffer-mobil“ in Dresden zwecks Einbau SAT-Anlage
10. erste „kleine“ Jahresinspektion beim „Caravan Service Leipzig“
11. Jahresurlaub 2015 – Frankreich – Schlösser und Gärtentour entlang der Loire
12. Rügen, die Zweite (Putbus OT LauterbachSellin, Arkona, DranskeStralsundFerienhof Dubberke)
13. Ausflug nach Freiberg (Besuch der Terra Mineralia)
14. Pfingsten am Bergwitzsee/Wörlitzer Park
15. Wochenende am Störmthaler See/LAGOVIDA
16. Jahresurlaub 2016 – Frankreich – Bretagne
17. Wochenende auf dem Campingplatz in Sprotta/Eilenburg
18. 2.Wochenende am Störmthaler See/LAGOVIDA
19. 3.Wochenende am Störmthaler See/LAGOVIDA
20. Herbstferien auf Rügen (Wustrau, Putbus OT Lauterbach, Sellin, Dranske, Altefähr)
21. Wochenende auf dem Bauernhof
22. Osterferien auf Rügen (Putbus OT Lauterbach, Dranske, Stralsund, Altefähr)
23. Werkstatt 1.HU/Durchsicht/Gasprüfung in Markkleeberg
24. WoMo-Kurztrip-Pfingsten Saaleck
25. 2.Wochenende auf dem Campingplatz in Sprotta/Eilenburg



>>>>>>>> Saison 2014 <<<<<<<<

1. 19.07.2014:   Strecke: 387 km   Tacho: 451 km
=> WoMo-Abholung beim Händler
=> Gesamtkosten(inkl. 145€ Tanken): ca. 200 €

-10:30Uhr: Ankunft beim Wohnmobil-Händler Heck in Langenselbold(Hessen), Übergabe aller Papiere und des bestellten Zubehörs
-11:00-13:00Uhr: WoMo-Übergabe und ausführliche Fahrzeugeinweisung durch den Werkstattleiter
=> Übernahme des Globescout Style mit genau 64km auf dem Tacho
-ab 13:00Uhr „Jungfernfahrt“ zur 100m entfernten Tankstelle… (Erstbetankung 145€), danach Fortsetzung der ca. 400km-Heimreise

heck Style_Heck1 2014-07-19-11-01-30

2. 20.08. – 02.09.2014:   Strecke: 2246 km   Tacho: 2697 km
=> Jahresurlaub – Nordsee, Ostsee, Arendsee (Schleswig-Holstein/Altmark)
=> Gesamtkosten(inkl. 2 x Tanken): 1270€

-Zwei Übernachtungen Stellplatz/Campingplatz 26434 Hooksiel

OLYMPUS DIGITAL CAMERA 2014-08-20 16.09.35 OLYMPUS DIGITAL CAMERA
=> wunderschön gelegen, direkt an der Nordsee; Restaurant/Bäcker auf dem angrenzenden Campingplatz; saubere Sanitäreinrichtungen => Strom, Wasser, Abwasser => alles vorhanden

-Weiterfahrt über Varel (Friesland Porzellan), Worpswede (Künstlerstädtchen) auf den Wohnmobilhafen 27632 Dorum-Neufeld, Am Neuen Deich 2 (1 Übernachtung)

2014-08-22 18.32.39 OLYMPUS DIGITAL CAMERA
=> interessanter Stellplatz ebenfalls direkt hinterm Deich; Sanitäreinrichtungen des angrenzenden Campingplatzes können genutzt werden; keine Lebensmittelversorgung am Platz; Nordsee-Bad in unmittelbarer Nähe => Strom, Wasser, Abwasser => alles vorhanden

-Weiterreise über Stade, Hamburg und Husum zum WOMOLAND in 25845 Nordstrand, Nordquerweg 2
(2 Übernachtungen)

2014-08-23 17.49.52 OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA
=> sehr abgelegener, aber schöner Stellplatz; Deichschafe ohne Ende 🙂 ; Grillabende und Veranstaltungen in umgebauter Scheune; Frühstücksbrötchen können bestellt werden; gute Sanitär-Bedingungen => Strom, Wasser vorhanden; keine Entsorgungsmöglichkeit Chemie-Klo

-Über Tönning (schöner Hafen), Eider-Sperrwerk, St. Peter Ording (nur Durchreise), Tetenbüll landeten wir dann auf dem voll-automatisierten WoMo-Stellplatz in 25840 Friedrichstadt, Halbmond 5
(1 Übernachtung)

2014-08-25 17.06.25 OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA

=> sehr moderner, vom Zentrum etwas abseits gelegener „unbemannter“ Stellplatz; alles selbsterklärend und schranken- bzw. automatengesteuert; keinerlei Dusche bzw. WC => soll aber noch kommen; keine Frühstücksversorgung => Strom, Wasser, Abwasser => alles vorhanden

-Weiterfahrt auf einen abgelegenen, kostenfreien Stellplatz für 3 WoMo´s in Emmelsbühl-Horsbüll, direkt hinterm Deich (1 Übernachtung)

OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA

=> abgeschiedener Stellplatz(schwer zu finden); bedingt durch das „Schöpfwerk“ nicht ganz ruhig; öffentliches WC im Schöpfwerk kann genutzt werden; Imbiss + Restaurant befinden sich in der Nähe; keine Frühstücksversorgung => nur Strom für 3 WoMo´s, kein Frischwasser, kein Abwasser
=> absolut geniale Wettereffekte an nur einem Abend erlebt 🙂 :

OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA

-Abschied von der Nordsee, Weiterreise mit Zwischenstop in der Nolde-Ausstellung 25927 Neukirchen, Seebüll 33 auf den Campingplatz Ostseecamp in 24960 Glücksburg, An der Promenade 1
(1 Übernachtung)

OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA

=> sehr schöner Campingplatz; abgetrennter Bereich für Wohnmobile; sehr gute sanitäre Bedingungen; Frühstücksversorgung möglich; Strandbesuch vor 17:00Uhr immer kostenpflichtig => Strom, Wasser, Abwasser => alles vorhanden

-Besuch des Wasserschlosses Glücksburg mit anschliessender Weiterreise zum kostenlosen WoMo-Stellplatz in 24939 Flensburg am Industriehafen (dort Besuch der „Phänomenta“, Stadtbesichtigung)
(1 Übernachtung)

OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA

=> ruhiger Stellplatz im Industriegebiet von Flensburg; Innenstadt mit Fahrrad gut erreichbar; keinerlei Ver- bzw. Entsorgung (weder Strom, noch Wasser) vorhanden; keine Sanitäranlagen; keine Verpflegungsmöglichkeiten => dafür kostenlos 🙂

-Weiterfahrt über Kappeln nach Schleswig zum Wikingermuseum Haithabu => danach Ankunft auf dem Natur-Campingplatz 24306 Plön, Ascheberger Str. 7c unmittelbar am Plöner See (2 Übernachtungen)

OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA

=> erste Enttäuschung nach Ankunft => WOMO – Kurzzeitparkplatz unspektakulär bzw. nicht ansprechend; Nachfrage bei der Zeltplatzleitung ergab, dass man für einen etwas höheren Preis direkt am See-Ufer campen darf; es gibt sogar Zwerge  🙂

OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA

=> sehr schöner ruhiger Campingplatz mit guter Infrastruktur (Restaurant, Sanitäranlagen, Frühstücksversorgung) => Strom, Wasser, Abwasser => alles vorhanden

-Weiterreise zur Besichtigung des Schlosses in Eutin, danach Ankunft auf dem WoMo-Stellplatz Sportpark Hülshorst, in 23568 Lübeck, A. d. Hülshorst
(1 Übernachtung)

OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA

=> uncharmanter, abgelegener Stellplatz im Industriegebiet; Strom vorhanden; Frisch- und Abwasser Ver- bzw. Entsorgung möglich; Sanitäranlagen vom Bowling-Center können genutzt werden; 15min zu Fuß bis zum Supermarkt

-Nach einem Stadtbesuch von Lübeck fuhren wir von der Ostsee in Richtung Altmark und übernachteten auf dem Campingplatz „Im Kleinen Elsebusch“ 39619 Arendsee, Lüchower Strasse 6a
(1 Übernachtung)

OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA

=> schöner privater kleiner Campingplatz ohne Lebensmittelversorgung, dafür mit großem Sportplatz (Fußballfeld, Volleyball) und sauberen Sanitäreinrichtungen, aber man fühlt sich irgendwie merkwürdig…
Schaut Euch diesen Schilderwald an…

image001 image002 image003 image004 image005 image006

=> Strom vorhanden; Frischwasser bzw. Abwasserentsorgung nicht möglich; WC-Entsorgung machbar
(Es handelt sich hier übrigens nicht um den „bekannten“ Campingplatz am Arendsee. Dieser liegt ca. 4km entfernt unmittelbar am See in einem sehr schönen Wald.)

-Heimreise


BLOG-START     |     >     |     >>

Nach dem wir im Laufe des letzten Jahres erleben mußten wie schnell Träume platzen können, haben wir uns kurzfristig zur Umsetzung eines eigentlich für das Rentenalter geplanten Vorhabens entschieden. Die Anschaffung eines Reise- bzw. Wohnmobiles will schon gut überlegt sein, aber wir beide lieben das Campingflair und haben einen 5-jährigen Sohn, der nur so vor Abenteurerlust strotzt…  Ein richtig kleiner „Indiana Jones“… 🙂

Einen guten Überblick der verschiedenen Wohnmobile-Arten, inklusive Beschreibung von  Vor- bzw. Nachteilen, findet Ihr hier.



Bevor ich mich intensiver in die Materie stürze, hier mein kleines Inhaltsverzeichnis mit den Direkt-Links zur Seiten-Navigation:

-Seite 1: erste Überlegungen, erster Kontakt und eine „erschreckende“ Händlererfahrung
-Seite 2: unser Händler/Verkäufer; Vorstellung Globecar/Pössl; WoMo-Pkw-Größenvergleich
-Seite 3: YouTube-Video-Vorstellungen Teil 1
-Seite 4: YouTube-Video-Vorstellungen Teil 2
-Seite 5: Navigation; 2014ér Preisliste/Katalog; Abholung beim Händler; erste praktische Erfahrungen
-Seite 6: zu Hause angekommen…
-Seite 7: unsere Ausstattung
-Seite 8: das erste Zubehör
-Seite 9:
erste Beladung; Einbau und Test Telemetrie-Modul; Erweiterung der Alarmanlage mit Funk-Kabelschleife
-Seite 10:
Nachtrag zur Alarmanlage; allg. Informationen
-Seite 11:
Fahrrad-Transport; „genialer“ Getränkehalter; Kaffee-Erkenntnis; EierPhone-Zubehör
-Seite 12: Update des Al-Car EasyNav-MediaCenters; Wintervorbereitungen
-Seite 13: sinnvolle WoMo/Caravaning Handy- bzw. Tablet-Apps (iPhone/iPad) + Reiseziele/Stellplatz-Führer (pdf)
-Seite 14: Elektrogrill; transitfrei.de; Schwachstellen; div. Zubehör; Einbau SAT-Anlage; Senderliste
-Seite 15: Faltkanister; Wäschespinnen; Bodenmatten etc.; Festplatte und USB-Verlängerung/Switch
-Seite 16: „mein“ Spickzettel; Bemerkung zum Gasverbrauch; „Langsam“ ist anders :-); 2015ér-Style und Nachfolger
-Seite 17: Updates: ALU-Liegen; Anschaffung Sevylor Alameda Premium-Kajak; Zubehör „Wasserwandern“


Meine Frau arbeitet im Gesundheitssektor und hat somit auch viele Kontakte zur älteren Generation. Eine freundliche Patientin lud uns ein, Ihr 7 Jahre altes Wohnmobil zu besichtigen:

PatCar1 PatCar2

Es handelte sich um ein 5,5m langes „Kastenwagen“-Reisemobil des Herstellers Globecar. Ich hatte noch nie vorher von diesem Hersteller gehört, konnte aber ziemlich schnell in Erfahrung bringen, dass Globecar ein Ableger der Firma Pössl ist, mit dem Pössl den internationalen Markt erobern wollte. Pössl gilt als „Urvater“ der Kastenwagen-Reisemobile. Dem entsprechend groß sind die Erfahrungen im Design und Aufbau der Autos. Viele kleine Besonderheiten machen die Globecars und Pössl´s dieser Welt liebenswert. Die Designer beider Marken entwerfen die Aussenhaut, die Wohnwelt bzw. das Innenleben mit all seinen liebevollen Details…  Gebaut werden die Fahrzeuge beim renommierten deutschen Hersteller Dethleffs.

Jedenfalls hat uns die Besichtigung des 7 Jahre alten Gefährtes dazu gebracht, uns ernsthaft auf dem Markt umzuschauen.

Wir hatten eine „Begegnung der dritten Art“ mit einem lokalen Caravan-Händler. Absolut unseriös…
Der Händler wußte im Vorfeld, dass wir bereit waren richtig Geld auszugeben, da erscheint er ohne Entschuldigung erst 20min nach dem vereinbarten Termin? Für ein 1,5 Jahre altes Fahrzeug (2013ér – Modell), mit deutlichen Abnutzungs- bzw. Altersspuren (Moos-Befall in der Karossserie, dreckig im Innenraum, Rost am Auspuff) wollte er tatsächlich den Neupreis verlangen? Und das Beste…
Wir waren uns ziemlich sicher, dass für uns nur dieser:

Style_Heck1 Style_Heck2 Style_Heck3 globecar_teaser

http://www.globecar.de/globescout-style/

…“stylische“ Kasten in Frage kommt. Der Händler war tatsächlich so naiv und wollte die zur Serienausstattung dieses Modells gehörenden Alufelgen abmontieren und Standard-Stahlfelgen anschrauben. Für die Alus verlangte er nochmal 2500,-Euro extra   …und das im Internet-Zeitalter, wo jeder problemlos recherchieren bzw. Angebote vergleichen kann.
Das wir diesem, uns von oben erwähnter Patientin empfohlenen Händler, eine Absage erteilen, stand für uns beide zeitnah fest. Letztendlich wurden wir nun am Pfingstwochenende bei einem Hessischen Caravan-Händler vorstellig.


BLOG-START     |     >     |     >>