Mit ‘Zapfe’ getaggte Beiträge

globecar_teaser_dline_FINAL


<<  Mediathek  >>
Klicken, und ihr findet alle Informationen zu unserem Camper „Globescout Style“ .


Übersicht:
1. Wohnmobilabholung in Langenselbold
2. Jahresurlaub 2014 – Nordsee, Ostsee, Arendsee (Schleswig-Holstein/Altmark)
3. Wochenendtrip in den Spreewald
4. Wochenendtrip nach Dresden/Radebeul (Altkötzschenbroda)
5. Ausflug nach Kleinmachnow am Teltow-Kanal (nähe Berlin, Potsdam)
6. Besuch eines Campingplatzes am Senftenberger See
7. Wochenendtrip nach Dresden/Radebeul (Altkötzschenbroda) => dieses mal mit Wurzen-Oma/Opa
8. Ausflug nach Rügen (Altefähr, Dranske, Putbus OT Lauterbach)
9. Werkstattbesuch bei „schaffer-mobil“ in Dresden zwecks Einbau SAT-Anlage
10. erste „kleine“ Jahresinspektion beim „Caravan Service Leipzig“
11. Jahresurlaub 2015 – Frankreich – Schlösser und Gärtentour entlang der Loire
12. Rügen, die Zweite (Putbus OT LauterbachSellin, Arkona, DranskeStralsundFerienhof Dubberke)
13. Ausflug nach Freiberg (Besuch der Terra Mineralia)
14. Pfingsten am Bergwitzsee/Wörlitzer Park
15. Wochenende am Störmthaler See/LAGOVIDA
16. Jahresurlaub 2016 – Frankreich – Bretagne
17. Wochenende auf dem Campingplatz in Sprotta/Eilenburg
18. 2.Wochenende am Störmthaler See/LAGOVIDA
19. 3.Wochenende am Störmthaler See/LAGOVIDA
20. Herbstferien auf Rügen (Wustrau, Putbus OT Lauterbach, Sellin, Dranske, Altefähr)
21. Wochenende auf dem Bauernhof
22. Osterferien auf Rügen (Putbus OT Lauterbach, Dranske, Stralsund, Altefähr)
23. Werkstatt 1.HU/Durchsicht/Gasprüfung in Markkleeberg
24. WoMo-Kurztrip-Pfingsten Saaleck
25. 2.Wochenende auf dem Campingplatz in Sprotta/Eilenburg
26. Jahresurlaub 2017 – Frankreich – Normandie
27. 4.Wochenende am Störmthaler See/LAGOVIDA
28. 5.Wochenende am Störmthaler See/LAGOVIDA
29. Urlaub im Campingpark TREVIRIS Trier – Europäische Kunstakademie
30. 6.Wochenende am Störmthaler See/LAGOVIDA
31. 7.Wochenende am Störmthaler See/LAGOVIDA
32. Ausflug nach Rügen (Putbus OT Lauterbach, Sellin, Dranske, Stralsund)
33. Pfingsten im Campingpark & Wohnmobilhafen „Am Großen Lausiger Teich“ (Bad Schmiedeberg OT Pretzsch)
34. Einbau Bear-Lock, WLAN-Antenne und WLAN-Hotspot-Router beim CaravanService Leipzig
35. 8.Wochenende am Störmthaler See/LAGOVIDA
36. Jahresurlaub 2018 – Frankreich – Côte d’Azur/Südfrankreich
37. 9.Wochenende am Störmthaler See/LAGOVIDA
38. 3.Wochenende auf dem Campingplatz in Sprotta/Eilenburg



>>>>>>> Saison 2014 <<<<<<<<

1. 19.07.2014:   Strecke: 387 km   Tacho: 451 km
=> WoMo-Abholung beim Händler
=> Gesamtkosten(inkl. 145€ Tanken): ca. 200 €

-10:30Uhr: Ankunft beim Wohnmobil-Händler Heck in Langenselbold(Hessen), Übergabe aller Papiere und des bestellten Zubehörs
-11:00-13:00Uhr: WoMo-Übergabe und ausführliche Fahrzeugeinweisung durch den Werkstattleiter
=> Übernahme des Globescout Style mit genau 64km auf dem Tacho
-ab 13:00Uhr „Jungfernfahrt“ zur 100m entfernten Tankstelle… (Erstbetankung 145€), danach Fortsetzung der ca. 400km-Heimreise

heck Style_Heck1 2014-07-19-11-01-30

2. 20.08. – 02.09.2014:   Strecke: 2246 km   Tacho: 2697 km
=> Jahresurlaub – Nordsee, Ostsee, Arendsee (Schleswig-Holstein/Altmark)
=> Gesamtkosten(inkl. 2 x Tanken): 1270€

-Zwei Übernachtungen Stellplatz/Campingplatz 26434 Hooksiel

OLYMPUS DIGITAL CAMERA 2014-08-20 16.09.35 OLYMPUS DIGITAL CAMERA
=> wunderschön gelegen, direkt an der Nordsee; Restaurant/Bäcker auf dem angrenzenden Campingplatz; saubere Sanitäreinrichtungen => Strom, Wasser, Abwasser => alles vorhanden

-Weiterfahrt über Varel (Friesland Porzellan), Worpswede (Künstlerstädtchen) auf den Wohnmobilhafen 27632 Dorum-Neufeld, Am Neuen Deich 2 (1 Übernachtung)

2014-08-22 18.32.39 OLYMPUS DIGITAL CAMERA
=> interessanter Stellplatz ebenfalls direkt hinterm Deich; Sanitäreinrichtungen des angrenzenden Campingplatzes können genutzt werden; keine Lebensmittelversorgung am Platz; Nordsee-Bad in unmittelbarer Nähe => Strom, Wasser, Abwasser => alles vorhanden

-Weiterreise über Stade, Hamburg und Husum zum WOMOLAND in 25845 Nordstrand, Nordquerweg 2
(2 Übernachtungen)

2014-08-23 17.49.52 OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA
=> sehr abgelegener, aber schöner Stellplatz; Deichschafe ohne Ende 🙂 ; Grillabende und Veranstaltungen in umgebauter Scheune; Frühstücksbrötchen können bestellt werden; gute Sanitär-Bedingungen => Strom, Wasser vorhanden; keine Entsorgungsmöglichkeit Chemie-Klo

-Über Tönning (schöner Hafen), Eider-Sperrwerk, St. Peter Ording (nur Durchreise), Tetenbüll landeten wir dann auf dem voll-automatisierten WoMo-Stellplatz in 25840 Friedrichstadt, Halbmond 5
(1 Übernachtung)

2014-08-25 17.06.25 OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA

=> sehr moderner, vom Zentrum etwas abseits gelegener „unbemannter“ Stellplatz; alles selbsterklärend und schranken- bzw. automatengesteuert; keinerlei Dusche bzw. WC => soll aber noch kommen; keine Frühstücksversorgung => Strom, Wasser, Abwasser => alles vorhanden

-Weiterfahrt auf einen abgelegenen, kostenfreien Stellplatz für 3 WoMo´s in Emmelsbühl-Horsbüll, direkt hinterm Deich (1 Übernachtung)

OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA

=> abgeschiedener Stellplatz(schwer zu finden); bedingt durch das „Schöpfwerk“ nicht ganz ruhig; öffentliches WC im Schöpfwerk kann genutzt werden; Imbiss + Restaurant befinden sich in der Nähe; keine Frühstücksversorgung => nur Strom für 3 WoMo´s, kein Frischwasser, kein Abwasser
=> absolut geniale Wettereffekte an nur einem Abend erlebt 🙂 :

OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA

-Abschied von der Nordsee, Weiterreise mit Zwischenstop in der Nolde-Ausstellung 25927 Neukirchen, Seebüll 33 auf den Campingplatz Ostseecamp in 24960 Glücksburg, An der Promenade 1
(1 Übernachtung)

OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA

=> sehr schöner Campingplatz; abgetrennter Bereich für Wohnmobile; sehr gute sanitäre Bedingungen; Frühstücksversorgung möglich; Strandbesuch vor 17:00Uhr immer kostenpflichtig => Strom, Wasser, Abwasser => alles vorhanden

-Besuch des Wasserschlosses Glücksburg mit anschliessender Weiterreise zum kostenlosen WoMo-Stellplatz in 24939 Flensburg am Industriehafen (dort Besuch der „Phänomenta“, Stadtbesichtigung)
(1 Übernachtung)

OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA

=> ruhiger Stellplatz im Industriegebiet von Flensburg; Innenstadt mit Fahrrad gut erreichbar; keinerlei Ver- bzw. Entsorgung (weder Strom, noch Wasser) vorhanden; keine Sanitäranlagen; keine Verpflegungsmöglichkeiten => dafür kostenlos 🙂

-Weiterfahrt über Kappeln nach Schleswig zum Wikingermuseum Haithabu => danach Ankunft auf dem Natur-Campingplatz 24306 Plön, Ascheberger Str. 7c unmittelbar am Plöner See (2 Übernachtungen)

OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA

=> erste Enttäuschung nach Ankunft => WOMO – Kurzzeitparkplatz unspektakulär bzw. nicht ansprechend; Nachfrage bei der Zeltplatzleitung ergab, dass man für einen etwas höheren Preis direkt am See-Ufer campen darf; es gibt sogar Zwerge  🙂

OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA

=> sehr schöner ruhiger Campingplatz mit guter Infrastruktur (Restaurant, Sanitäranlagen, Frühstücksversorgung) => Strom, Wasser, Abwasser => alles vorhanden

-Weiterreise zur Besichtigung des Schlosses in Eutin, danach Ankunft auf dem WoMo-Stellplatz Sportpark Hülshorst, in 23568 Lübeck, A. d. Hülshorst
(1 Übernachtung)

OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA

=> uncharmanter, abgelegener Stellplatz im Industriegebiet; Strom vorhanden; Frisch- und Abwasser Ver- bzw. Entsorgung möglich; Sanitäranlagen vom Bowling-Center können genutzt werden; 15min zu Fuß bis zum Supermarkt

-Nach einem Stadtbesuch von Lübeck fuhren wir von der Ostsee in Richtung Altmark und übernachteten auf dem Campingplatz „Im Kleinen Elsebusch“ 39619 Arendsee, Lüchower Strasse 6a
(1 Übernachtung)

OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA

=> schöner privater kleiner Campingplatz ohne Lebensmittelversorgung, dafür mit großem Sportplatz (Fußballfeld, Volleyball) und „recht“sauberen Sanitäreinrichtungen, aber man fühlt sich irgendwie merkwürdig…
Schaut Euch diesen Schilderwald an…

image001 image002 image003 image004 image005 image006

=> Strom vorhanden; Frischwasser bzw. Abwasserentsorgung nicht möglich; WC-Entsorgung machbar
(Es handelt sich hier übrigens nicht um den „bekannten“ Campingplatz am Arendsee. Dieser liegt ca. 4km entfernt unmittelbar am See in einem sehr schönen Wald.)

-Heimreise


BLOG-START     |     >     |     >>

Advertisements

Papi´s Liebling…

Veröffentlicht: April 27, 2013 in Gemischt, I-Net-Links, Persönliches
Schlagwörter:, , , , , ,

Um eins gleich vorweg zu nehmen…
Ich bin kein Suffkopp, schon gar kein Alki, Suchtopfer, Spritti, Alkopop-Genießer, Komasäufer oder Kampftrinker.
Ich schreibe das hier zu Beginn, weil ich in meinem Umfeld festgestellt habe, dass man genau diesem Personenkreis zugerechent wird, wenn man wie ich eine Zapfanlage besitzt…
(Hmmmmm so viele Kommas? Komischer Satzbau!) Meine Deutschlehrerin würde mich wohl nachsitzen lassen. Egal… Na ja, um ehrlich zu sein… Ich besitze sogar zwei kleine Zapfanlagen, eine für drinnen und eine für draußen…

🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂

Schnaps mag ich eher selten, gern mal einen Kräuter oder Whisky…  und den besonders bei Halsschmerzen.
Ich bin kein Biertrinker (klar, …trinken tu ich es auch, …besonders schöne herbe Sorten). Ich bezeichne mich eher als „Biergenießer“. Ich mag es einfach und es schmeckt mir gut. Am liebsten das deutsche Pils. Nach einer Fahrrad-Tour im Sommer, da darf es auch gern mal ein schönes Hefe-Weizen im Biergarten sein. Gepanschte Sachen, wie z.B.  Radler, Alster, Diesel und Kirschweizen sind nicht so meins.

Ich mag besonders:
Jever
BECK´S  (aber nicht unbedingt den Mädchenableger…  BECK´S-Gold… 🙂 )
Lübzer
Radeberger (ist wieder besser geworden… hat nicht mehr so viel Kohlensäure)
Hasseröder (dies komischerweise nur aus der Zapfanlage, keine Ahnung warum…)
Weltenburger (ja, ab und an… etwa 3-4x im Jahr bestell ich mit einem Kollegen (der hat sich die gleiche Zapfe wie ich beschafft :-)) zwei, drei… manchmal auch vier Fässchen… Barock dunkel  hmmm lecker)
Warsteiner (schmeckt mir auch besonders aus der Zapfe…)
Franziskaner (das beste Hefe überhaupt…)
Köstritzer (das leckerste Schwarzbier, wie ich finde…)

O.k., wie alles im Leben ist Geschmack natürlich subjektiv…
Nun aber mal zum Thema zurück.

Wie kommt man zu einer Zapfanlage…
Ja man muß es mögen, das Bier. Der eigene Vater sollte es auch mögen! Jetzt wartet man nur noch auf die üblicherweise jährliche Frage: „Mein Sohn, was wünschst Du Dir zu Deinem Geburtstag… von Deinen Eltern?“ Ab jetzt ist es ganz einfach. An diesem Punkt müsst Ihr nur sagen: „Ja Paps, eine Zapfanlage wär doch schön…, oder?“   Grinsss…   Was braucht es noch? Natürlich eine kompatible Frau oder Freundin, welche möglichst kein Bier mag damit mehr für Euch bleibt. Um Streit vorzubeugen sollte sie aber so ein Getränkespender in Ihren vier Wänden unbedingt akzeptierten. Sozusagen, die perfekte Frau. 🙂

Welche Zapfanlage soll es denn nun sein…? Ein Tipp: Kauft ja nicht die billigste!

Ihr werdet schnell feststellen… Es ist nicht viel Auswahl vorhanden!

Schaut Euch die Bilder an. Zu meiner Zeit gab es eigentlich nur 3 Möglichkeiten:
PerfectDraft (die ist echt gut und durchdacht, aber leider nur für wenige Sorten zu gebrauchen…)
WunderbarCooler (mit dem besten Kühlaggregat ausgestattet, zudem flexibel einsetzbar (4-, 5- oder 6-Liter Fässer, dann noch ein Leerfass für Limo/Bowle im Lieferumfang… 🙂 )
Biermaxx (Jepp, das Fernsehwerbungsdingens, bereits mit CO2-Kapseln…  Na ja, nicht meine erste Wahl.)

Nach Bewertung von Vor- bzw. Nachteilen der verschiedenen Zapfen entschied ich mich für den WunderbarCooler. Diese Entscheidung habe ich bis heute nicht bereut…  🙂 Keine Ahnung wieviel Bier insgesamt durch das Gerätli geflossen ist, aber es war schon einiges. Allerdings gab es ein Problem! Das Bier wurde mittels einer kleinen, ich nenn es mal vorsichtig „Luftpumpe“ durch die Schläuche zum Glas befördert. Ihr könnt Euch vorstellen das man ein normales 5l-Partyfass nur max 1-2 Tage in der Anlage haben durfte, dann war das Bier schal. Die ersten 3 Jahre benutzte ich demzufolge fast nur die „PerfectDraft“ – Fässer. Nur bei Familienfeiern oder Partys war ein Normalo-Partyfass in der Zapfe.
Der Vorteil der PerfectDraft-Fässchen… Das Bier befindet sich in einem „Getränkesack“. Es kommt erst im Glas mit der Luft in Berührung. So ein Fass hielt dann auch im WunderbarCooler locker 2-3Wochen frisch.

Wikipedia beschreibt es so:
Im Gegensatz zu in der Gastronomie üblichen Zapfsystemen und anders als bei den oben genannten Partydosen befindet sich im Inneren der Metallfässer ein eingelegter Kunststoffbeutel, in dem sich das Bier befindet. Beim Zapfen fördert der im Gerät enthaltene Kompressor Druckluft in das Fass, die den Beutel zusammen- und so das Bier herausdrückt. So ist einerseits der Einsatz von Kohlendioxid-Patronen unnötig, andererseits kommt das Bier nicht mit der eingebrachten Luft in Kontakt, was negative Auswirkungen auf Haltbarkeit und Geschmack des Biers hätte. Nach Herstellerangaben hält sich das Bier in einem angebrochenen Fass bis zu 30 Tagen. Das Prinzip beruht auf dem im Weinbereich schon länger gebräuchlichen Bag-In-Box-System, bei dem ein Weinschlauch mit Zapfhahn aus Plastik meist in einer Pappschachtel untergebracht ist.

Irgendwann, nach etwa 3 Jahren problemlosen Zapfens von unzähligen Perfect Draft – Fässern ist er dann gestorben…
…der Luftkompressor meiner geliebten Wunderbar-Cooler Zapfanlage. Ahhhhhhh…
Ich hab es in mehreren Bier-Foren bzw. Communitys gelesen… Wunderbar hatte die beste Heim-Zapfanlage am Start was die Bierfass-Kühlung betrifft, aber die Luft-Kompressoren waren eine echte Schwachstelle. Sie sterben wie Fliegen und sind tatsächlich eher mit einer schwachen elektrischen Luftpumpe vergleichbar. Egal! Um den Biersack des PerfectDraft Fasses zu komprimieren, und dadurch dem kühlen Nass den Weg zum Zapfhahn zu erleichtern, hat der Druck immer ausgereicht.

Was nun…  Mit Erschrecken mußte ich feststellen, dass man weder den Kompressor noch eine neue Wunderbar-Analge bestellen konnte. Meines Wissens werden die WunderbarCooler heute nur noch im Ausland vertrieben, aber wo?? …keine Ahnung. Kurzentschlossen, ich durchstöberte Ebay, Amazon, Kleinanzeigen und Co….  Und da fand ich sie. Die perfekte Lösung. Da hatte tatsächlich jemand genau diesen Cooler unausgepackt seit Jahren in einer Scheune stehen und wollte Ihn loswerden. Ich kaufte Ihm die Anlage ab. Voller Ernüchterung musste ich nach dem Auspacken feststellen, sie sieht genau so cool wie meine Anlage aus, aber der Kompressor(die Zapfe wurde echt noch nie benutzt) war ebenfalls defekt. Ich rief den Verkäufer an, er meinte nur er überweist mein Geld zurück, ich möchte den Wunderbar aber bitte auf dem Müll entsorgen…

Denkste…dachte ich mir…  Nun hast du zwei defekte Anlagen…  Es begann die Zeit der Recherche, des Umdenkens… Und da war sie… die Lösung:  „Der Zapfanlagendoktor“
Kurzerhand bestellte ich beim Doktor folgende Dinge:

1 x 10008 METALL ZAPFGARNITUR FÜR 5 LITER DOSEN WUNDERBAR COOLER  69,99 EUR
5 x 10015 VERSCHLUßSTOPFEN FÜR 5 LITER DOSEN von WECOMATIC  5,00 EUR
1 x 140324 BIER DRUCKMINDERER CO2 KOHLENSÄURE 1-ltg. mit HANDANZUG  39,99 EUR
1 x 1003 CO² FLASCHE – KOHLENSÄUREFLASCHE 2 KG VOLL + TÜV + NEU  52,80 EUR
2 x 409 KOHLENSÄURESCHLAUCH 4×8 mm BIERMAXX o. WUNDERBARCOOLER  17,98 EUR
1 x 717 LEITUNGSVERBINDER aus CNS für BIERLEITUNG BIERSCHLAUCH  1,49 EUR
1 x 1053 VENTILSCHERE FÜR 5 L DOSE BIERMAXX WUNDERBAR COOLER  9,99 EUR
1 x 80002 DICHTUNGEN FÜR 3 / 4 CO² Verschraubungen 13 x 23 x 3 mm  1,99 EUR
1 x 80004 DICHTUNGEN FÜR CO ² DRUCKMINDERER 11,8 x 18x 3 ,7 mm  2,89 EUR

Nun war basteln angesagt…
An einem schönen Samstag baute ich beide Anlagen für CO2-Betrieb um. Wie das geht? Wofür gibt es denn die „Biersekte“ dachte ich mir. O.k., den Kompensatorzapfhahn kann man basteln. Ich komme allerdings seit Jahren sehr gut mit dem originalen Hahn zurecht. Und was haben wir nun für einen Vorteil?

=> Nach dem Umbau kann ich endlich auch Partyfässer (1000`e Sorten gibt es da auf der ganzen Welt…) für 2-3 Wochen mit dem CO2 frisch halten.

Und damit Ihr auch einen visuellen Eindruck bekommt…:

100_7083 100_7088 100_7089

Einen ganz wichtigen Tip noch…
Die CO2-Flasche niemals hinlegen!!!

Warum?  => Antwort von „bierzapfen.de“:

Die Kohlensäure (Kohlendioxid) ist in flüssiger Form in der Flasche vorhanden. Das flüssige Gas geht erst bei der Entnahme aus der stehenden(!) Flasche in den gasförmigen Zustand über. Legen Sie niemals(!) die CO2-Flasche hin. LEBENSGEFAHR!

Zur Erklärung:
Im Hauptdruckregler ist eine Gummimembrane, welche nur den von Ihnen eingestellten Druck durchläßt. Legen Sie die Flasche nun hin, vereist die Gummimembrane (durch das nicht mehr verdampfende flüssige Kohlendioxid), und Sie bekommen vollen Flaschendruck (50-70 bar) auf das Faß. Das Faß fliegt Ihnen dann (salopp gesagt) um die Ohren. Zwar müssen alle Fässer eine sogenannte Sollbruchstelle aufweisen, aber es kommt jedes Jahr zu mehreren Todesfällen durch unsachgemäße Aufstellung von Kohlensäureflaschen, oder weil versucht wurde, ohne Hauptdruckminderer zu zapfen.

Bitte beachten:
* Die CO2-Flasche gerade aufstellen
* Vor Wärmequellen (z.B.Heizungen) oder direkter Sonneneinstrahlung schützen
* Die Flasche gegen Umfallen schützen (Flaschenhalter, anketten etc.)
* Auch leere Flaschen stets mit Schutzkappe lagern und transportieren
Noch eine kleine Anmerkung zum Kohlendioxid. Gase, gleich welcher Art, ziehen sich immer zum kältesten Punkt hin. Stellen Sie deshalb die Flaschen nicht in den Kühlschrank oder ins Kühlhaus. Sie werden die Flaschen sonst nicht leer bekommen (je nach Temperatur nur bis auf 40-60%). Kohlendioxid ist in höheren Konzentrationen (mit Raumluft vermischt) TÖDLICH.
Achten Sie deshalb immer auf die Dichtigkeit Ihrer Anlage und auf gut durchlüftete Räume.

Falls Ihr Euch fragt, wieviel 5l-Fässer kann man denn mit einer 2kg-CO2-Flasche zapfen? Die Frage hatte ich mir auch gestellt. Im Forum habe ich dann von ca. 40 Fässchen gelesen.
Kurzum… Unter meiner Zapfe liegt ein Zettel, da führe ich eine Strichliste. Seht selbst:

100_7087    …da geht noch was… 🙂

Und wenn er nicht gestorben ist, dann zapft er auch noch heute…

PS: Habt Ihr mal keinen Appetit auf Bier…
Geht ins Kaufland Eures Vertrauens und holt Euch da „Cidre“ (aber nur den lieblichen!)
Wir haben das „Gesöff“ in Frankreich lieben gelernt. Im Sommer kalt aus dem Kühlschrank… Er ist so erfrischend und lecker… Eine unbedingte Empfehlung!


.
Nachtrag Oktober 2014:
Bis zu diesem Sommer waren BierMix-Getränke ein absolutes NoGo für mich. Die erste Flasche Lübzer Grapefruit überzeugte mich allerdings total vom Gegenteil. Seit dem bin ich absoluter Fan! => Es gibt nix besseres bzw. erfrischenderes für einen schönen Sommerabend im Garten.

LübzerGrapefruit


.
Gefunden, September 2016:

Das war vielleicht ein schöner Anblick, letzte Woche im Getränkemarkt meines Vertrauens (Lösch Depot, Schulweg 1, 04319 Leipzig). Haben die doch glatt neue Bierspezialitäten von der Insel, meiner Lieblingsinsel, importiert. Die Flaschen sind zum trinken fast zu schade. Der Insel-Brauerei statte ich demnächst mit hoher Wahrscheinlichkeit einen Besuch ab. Wozu haben wir ein Wohn-Mobil und bereisen die Insel mindestens einmal jährlich…

> Bei den World Beer Awards 2016 in London gewinnt die Insel-Brauerei Rambin acht Medaillen. <

Es gibt nur 0,33l- bzw. 0,75l-Flaschen, keine Ahnung warum. Ich habe 8 Sorten eingepackt und bin nun am probieren bzw. verkosten:

2016-09-14-18-05-37 2016-09-14-18-06-31

Hier das ganze im Detail:

INSEL KAP (ALC. 5,5 %) erfrischend, trocken, cremig röstig

2016-09-14-18-10-13 2016-09-14-18-10-21 2016-09-15-20-12-35

BALTIC TRIPEL (ALC. 9,5 %) genussvoll, vollmundig, extrem subtil

2016-09-14-18-07-06 2016-09-14-18-07-22 2016-09-20-19-51-31

INSEL HERB (ALC. 5,2 %) erfrischend, trocken, sehr herb

2016-09-14-18-07-49 2016-09-14-18-07-58

BALTIC ALE (ALC. 7,5 %) genussvoll, trocken, subtil würzig herb

2016-09-14-18-08-23 2016-09-14-18-08-34 2016-09-28-17-30-15

ÜBERSEE HOPFEN – AUSTRALIEN (ALC. 5,5 %) erfrischend, sehr trocken, sehr fruchtig, extrem herb

2016-09-14-18-09-08 2016-09-14-18-09-16

BALTIC DUBBEL (ALC. 8,5 %) genussvoll, vollmundig, extrem fruchtig

2016-09-14-18-09-28 2016-09-14-18-09-41

INSEL KREIDE (ALC. 5,5) erfrischend, trocken, subtil prickelnd

2016-09-14-18-09-54 2016-09-14-18-10-02

INSEL SAISON (ALC. 5,5 %) erfrischend, trocken, sehr fruchtig, spritzig

2016-09-14-18-08-47 2016-09-14-18-08-56

Im November 2016 konnten wir die Inselbrauerei auf Rügen selbst besuchen. Leider war es ziemlich verregnet. Ich habe mir die aktuell vier fehlenden Sorten und ein schönes Glas als Souvenir mitgebracht. Weil man in der Brauerei nur die „großen“ 0,75l – Flaschen erhält, war die Rechnung für die 4 Flaschen „Bierspezialität“ (inkl. Glas) entsprechend hoch:

2016-11-13-13-44-51 2016-11-13-13-45-17 2016-11-13-13-45-40 2016-11-13-13-46-27 2016-11-13-13-47-24 2016-11-13-13-48-06

2016-11-13-13-48-40 2016-11-13-13-49-06

BALTIC STOUT (ALC. 7,5 %) Obergäriges Seltenes Bier

2016-11-13-13-51-27 2016-11-13-13-52-24 2016-11-13-13-52-59

MEERJUNGFRAU (ALC. 5,5 %) Obergäriges Seltenes Bier

=> Fotos folgen…

STRANDGUT (ALC. 5,5 %) Obergäriges Seltenes Bier

=> Fotos folgen…

SEEPFERD (ALC. 5,5 %) Obergäriges Seltenes Bier

>>>  Flyer der Inselbrauerei  <<<


Oktober 2016:

Ein netter Kollege stand plötzlich nach seinem Urlaub mit diesem leckeren Tropfen in der Tür:

2016-10-17-10-13-16 2016-10-17-10-13-25 2016-10-19-13-50-52

2016-10-19-13-51-21


November 2016:

Auch nicht schlecht, im Gegenteil… superlecker und aus der Region
Alle anderen Sorten sollen, laut meinem Nachbarn, ähnlich lecker schmecken.

2016-11-27-12-58-09 2016-11-27-12-58-19 2016-11-27-12-58-57


Dezember 2016:

Ein „Lidl“-Ale zum Geburtstag…
Ich hab die 3 Flaschen zu Silvester getrunken. War o.k., selber würde ich es nicht kaufen.

2016-12-31-15-43-46 2016-12-31-15-42-27


Januar 2017:

Auch Köstritzer braut nun Spezialbiere:

2017-01-19-19-56-30